Lebensmittel, um sich von Ihrem Hund fernzuhalten

Pretty woman feeding miniature schnauzer with granules at table. Spoiled dog eating dry food

Als Hundefreunde wollen wir unsere pelzigen Familienmitglieder die ganze Zeit verwöhnen. Besonders, wenn es darum geht, die Dinge, die wir lieben, mit ihnen zu teilen. Leider ist nicht alles, was für uns gut ist, auch für unsere Haustiere gut. Nachfolgend finden Sie eine Reihe von Lebensmitteln, die Sie von Ihren Hunden fernhalten sollten.

  1. Schokolade (& Koffein) – Selbst wenn Sie noch nie einen eigenen Hund hatten, wissen Sie wahrscheinlich, dass Schokolade für Hunde giftig ist. Was Sie vielleicht nicht wissen, ist, dass dies auch für Kaffee und Koffein gilt. Alle diese Artikel stammen aus Kakaosamen, die Methylxanthine enthalten. Es ist bekannt, dass dies zahlreiche Nachteile bei Hunden und sogar den Tod verursacht. Sie sollten weit weg von Ihren Haustieren aufbewahrt werden.
  2. Trauben und Rosinen – Diese sind vielleicht nicht so bekannt, und das könnte darauf zurückzuführen sein, dass der Grund dafür auch etwas unbekannt ist, aber Trauben und Rosinen können bei Hunden Nierenversagen verursachen. Es ist am besten zu vermeiden, Ihrem Hund eines davon zu geben.
  3. Salz – Wenn es in großen Mengen aufgenommen wird, kann Salz dazu führen, dass Haustiere übermäßigen Durst und Wasserlassen haben. Dies kann zu schwerer Dehydrierung und sogar zu einer Natriumionenvergiftung führen, daher ist es am besten, die salzigen Snacks, die Sie Ihren Hunden geben, zu begrenzen. Einige gewöhnliche salzige Snacks, auf die man achten sollte, können Brezeln, Chips, Popcorn usw. sein.
  4. Brot – Diese gewöhnliche Tischnahrung kann Blähungen und Verdrehungen im Magen Ihres Hundes verursachen. Dies gilt für alle Arten von Brot, vom geschnittenen bis zum gebackenen Brot. Auch beim Verzehr von Rohteig kann das aus der Hefe hergestellte Ethanol dazu führen, dass Ihr Hund betrunken wird. Natürlich wollen Sie das nicht, also werden Sie alle Formen von Brot von Ihren Welpen fernhalten wollen.
  5. Knochen – Hunde sind bekannt für ihre Liebe zu Knochen, aber das Verabreichen von Knochen vom Tisch kann sehr schädlich für sie sein. Bestimmte Knochen wie Huhn und Rippen neigen dazu, leicht abzubrechen. Dies kann zu Schäden am Hals Ihres Hundes führen, der nach unten geht, und ihn sogar ersticken. Die Knochen können sich auch an jeder Stelle absplittern, was ihr Inneres und ihren Magen schädigen kann. Es ist am besten, Ihren Hunden nur Knochen zu geben, die speziell zum Kauen gemacht wurden, wie die, die Sie in Ihrem örtlichen Tiergeschäft finden können.

Ersten Kommentar schreiben

Antworten